Der Gewinn eines Unternehmens wird anhand einer einfachen Formel berechnet:

Umsatz (Einnahmen) – Kosten (Ausgaben) = Gewinn

Der Umsatz wäre somit etwa der Verkaufserlös eines Monats, die Kosten beinhalten beispielsweise den Einkaufspreis der verkauften Medikamente sowie die anteiligen Kosten der Miete, des Personals usw. Ist das Ergebnis der Rechnung positiv, so spricht man von Gewinn, ist es hingegen negativ, so handelt es sich um Verlust. Das Ergebnis der Gewinn- und Verlust-Rechnung kann Auskunft geben über den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens, allerdings sollten auch immer weitere Faktoren wie saisonale Schwankungen, Investitionszahlungen oder dergleichen in der Interpretation berücksichtigt werden.